Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Medikamente - Erfahrungen

Hallo zusammen, und speziell dem Admin Stefan,

 

berichte hier mal kurz aus meiner Erfahrung mit IBUPROFEN. Wir hatten dies in 2019 mal eingesetzt, bzw. unser Sohn hat es eingenommen, im Zuge eines schweren grippalen Infekts.

Nach Studium veralteter Medi-Listen haben wir das als Alternative zu Paracetamol & Co. angesehen.

War ein Schuß in den Ofen, wie allein schon schnell auftretende Gesichtsausdünstungen und weitere Parameter zeigten.

Wer noch alte Infos (z.B. von anderen Websites -davon gibt es auch Tante Guugel noch viele "Leichen") besitzt; UPdaten!

Wir hatten im Kleinkind-Alter unseres Sohnes Ibuprofen häufiger gegeben, welches kein Problem darstellte, Paracetamol hatten wir vermieden, da wir beim ersten Fall des Favismus im Alter von 15 Monaten auch Paracetamol gegeben hatten. Die Ärzte sagten zwar, es gäbe keinen Zusammenhang, aber unser Gefühl sagte uns "lass die Finger davon".

Und nun, nach 18 Jahren finde ich durch einen Hinweis eines Betroffenen tatsächlich einen ergänzenden Hinweis auf Nebenwirkung mit Paracetamol:

Nebenwirkungen von Paracetamol auch bei G-6-PD-Mangel

Also ich habe Klasse 2 Mangel.

Ich habe immer Paracetamol genommen bei Krankheiten und auch ab und an Ibuprofen.

Bei beiden hatte ich keine Probleme mit einer Hämolyse. :/