Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Klasse Relaunch dieser Seiten hier & kurze Vorstellung

Hallo Stefan,

kurze Vorstellung für alle hier: Wie leben in Norddeutschland im Speckgürtel von Hamburg und mein Sohn hat dieses Defizit von meiner thailändischen Ehefrau geerbt.

Respekt für Deine Bemühungen das Thema zu G-6-PD-D auch für Nicht-Mediziner sehr verständlich und umfangreich rüberzubringen. Mit dem (für mich jetzt) neuen Design und noch größerem Umfang die Benchmark im deutschen Raum, klasse dass Du das noch mal so umfassend aktualisiert hast, und jetzt sogar der Austausch über das Forum möglich ist. Und das in einer Zeit, wo ein anderes Thema die Welt beherrscht, welches aber auch einen Bezug zu & mit G6PD-D hat (...das aber in einem eigenen Post, sonst vermischt sich die Vorstellung hier zu sehr, vielleicht möchten sich andere Leute in diesem Thread auch noch vorstellen).

Sehr schön auch die Mobilfreundliche Version, so hat Sohnemann die Page auf seinem Gerät gemerkt, und die ja nicht unwichtige Medikamentenliste immer dabei.

Hatte mir im Jahre 2013 schon sehr geholfen, als ich meinen Sohn -damals 10 Jahre alt- mit einer hämolytischen Krise, welche sich mit beginnender Ermattung in wenigen Stunden mit schnell auftretender und fortschreitender Gelbsucht bis zur totalen Erschöpfung bemerkbar machte, ins (Kinder-)Krankenhaus in eine benachbarte Stadt bringen mußte. In unserem Klinikum in unserer Stadt wurden wir nur von einer Ärztin der Kassenärztlichen Vereinigung "bedient". Ein Pfleger, der auf die Situation aufmerksam wurde, telefonierte kurz und unbürokratisch mit seiner in jenem Krankenhaus arbeitenden Freundin und riet mir sofort dahin zu fahren, wo wir dann auch sehr schnell drankamen, und er behandelt bzw. getestet werden konnte. Diagnose (nach ICD-10 Code: D55.0 - Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase (G6PD)-Mangel mit Anämie.

Gut, dass ich hier mal wieder reingeschaut hatte, somit ist genau die auf dem Bild ersichtliche, gerade von meiner Frau (die ist die ideale Zielgruppe der Werbeindustrie; ich hab mich mit Werbung früher mal beschäftigt, weil es hätte mir vielleicht auch beruflich Spaß machen können, aber die Werbebranche ist ein Piranhabecken, und ich weiß in etwa wie der Hase läuft um den Konsumenten zu verführen) gekaufte 725g RAMA Packung gleich auf der "roten Liste" für unseren Sohn gelandet. Früher war Rama ja sogar mal eine "Margarine", aber es muß ja noch immer billiger produziert werden; mal sehen wann -nachdem es mit erneuter Reduktion des Fettanteils auf nur noch 60% nicht mal mehr zum "Streichfett" reicht- überwiegend aus (überteuertem - 1 Liter Trinkwasser ca. 1 Cent, Unilever verkauft uns diese Palmölmische auf den Wasseranteil grob hochgerechnet für 3 € pro Liter Wasser) Wasser & ein paar Chemikalien besteht.

Tobias und danilon haben auf diesen Beitrag reagiert.
Tobiasdanilon

Vielen Dank für das dicke Lob! Es wurde ja auch mal Zeit, die Seite zu überarbeiten, die alte Seiten waren schon rund 14 Jahre unverändert und entsprachen nicht mehr dem Stand der heutigen Technik. Freut mich, dass Dir der Relaunch gut gefällt.